zur Navigation springen

HAC Motto

Aktuelles:

ABSAGE DES DOPPELKONZERTES


… es sollte nicht sein. Der Lock-Down im November verbietet jegliche Art von Live-Konzerten.

Der HAC bedauert sehr, dass das lange vorbereitete Doppelkonzert zusammen mit der Streetband „Lochbläch“ am 7.11.20 nicht stattfinden kann.

Nun müssen wir „auf Sicht“ fahren. Was passiert im Dezember? Können wir wieder proben und sind wieder Konzerte möglich?

Wir geben die Hoffnung nicht auf und werden, sobald es wieder möglich ist, ein neues Programm für ein Frühlingskonzert einstudieren.

Da wir durch die Absage unserer Konzerte wie auch der Teilnahme am „OpenAir im Park“ keine Chance hatten, Geld für die Vereinskasse zu erwirtschaften, ist der HAC in einer finanziell kritischen Situation.

Wenn Sie möchten, können Sie uns gerne unterstützen, damit der Vereinsbetrieb am Laufen gehalten werden kann. Wir haben dazu mit Hilfe der Volksbank Breisgau-Markgräflerland eG ein Spendenkonto eingerichtet: https://vbm.viele-schaffen-mehr.de/hac-konzertreise

Über unsere Homepage www.hac-bad-krozingen.de informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Freunden, Unterstützern und Förderern der Akkordeonmusik und des HACs.




Doppelkonzert des HAC Bad Krozingen


Der Handharmonika- und Akkordeon Club Bad Krozingen präsentiert beim diesjährigen Doppelkonzert am *Samstag 7. November 2020 um 20.00 Uhr* im Kurhaus Bad Krozingen das HAC-Orchester, das HAC Jugend-Ensemble und die Brass-Band "Streulichter“. Heute möchten wir unseren Gast vorstellen:

*Die Streulichter –* dahinter verbirgt sich die rund 30-köpfige Bigband der Hekatron Unternehmen. Es wird in klassischer Bigband-Formation gespielt: Trompeter, Posaunisten, Saxophonisten, Schlagzeuger, Gitarristen, Bassisten und Keyboard-Spieler. Komplettiert wird die Besetzung durch zwei Sängerinnen und Sänger. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht vom klassischen Bigband-Sound, Happy Swing, Blues, über Rock und Pop bis hin zu aktuellen Hits aus den Charts. Die Band spielt zu den unterschiedlichsten Anlässen im In- und Ausland: auf Messen, zum Auftakt des Zelt-Musik-Festival (ZMF) in Freiburg, an eigenen Benefizkonzerten, in Luzern oder beim Schwesterunternehmen Schrack Seconet in Wien.

Wir freuen uns sehr, mit dieser tollen Band das diesjährige Doppelkonzert zu gestalten.




"Fauchi, Björn und Otti entdecken das Akkordeon"


Hier gehts zum Video auf Youtube.




Probenstart


Nach langer Pause konnte der HAC die Proben wieder aufnehmen und die Spieler freuen sich, dass sie nun wieder zusammen musizieren können.

Dies wurde möglich, da die Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen bereit war, uns kurzfristig einen Raum für die Proben zur Verfügung zu stellen. Wir möchten uns herzlich dafür bedanken!

Während der Zwangspause wurden die Spieler von der Dirigentin, Birgit Sablowski online mit Noten versorgt, damit die Finger nicht ganz einrosten. Vielen Dank auch für dieses Engagement!

Momentan bereitet das Orchester den Auftritt für das Doppelkonzert am 7. November 2020 vor. Dieses hat der HAC die Hekatron Bigband „Streulichter“ zu Gast und es wird viele bekannte Musikstücke zu hören geben u.a. die Filmmusik „Die Glorreichen Sieben“, die Musicalmelodie aus „Tanz der Vampire“ und ein Morricone Special zum Film „Spiel mir das Lied vom Tod“.
Es lohnt sich also, diesen Termin schon einmal vorzumerken.




Kinder brauchen Musik!

Deshalb hat der HAC ein neues Projekt gestartet:

Das HAC Schulorchester


Dieses richtet sich an Schüler der Johann-von-Landeck-Schule, welche zum Schuljahr 2019/2020 die 3. und 4. Klasse besuchen. Im HAC Schulorchester können folgende Instrumente aufgenommen werden: Akkordeon, Keyboard, Klavier, Geige, Gitarre, Schlagzeug/Perkussion. Weitere Instrumente auf Anfrage.

Das Projekt wird wie eine AG durchgeführt, es beinhaltet jeweils wöchentlich eine Orchesterprobe (90 Minuten wöchentlich – Leitung Herr Heinrich – Akkordeonlehrer und Dirigent im HAC) und eine Instrumentalstunde (möglichst Zweier- oder Dreiergruppen 30/45 Minuten) bei einem Instrumentallehrer z.B. der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau oder einem Privatanbieter. Die Proben des HAC Schulorchesters und der Instrumentalunterricht finden in der Landeck-Schule statt. Für begründete Einzelfälle können Mittel aus dem Sozialfond der JMS beantragt werden. Für Kinder, welche ab der 5. Klasse weiter in einem  Orchester spielen möchten, gibt es das Jugendorchester des HAC. 

Weitere Informationen erhalten sie bei:

Herr Heinrich (Leiter HAC Schulorchester) Tel.: 0172 – 76 27 927






Akkordeonunterricht in ungewöhnlichen Zeiten


Die Ausbilder beim HAC Bad Krozingen können wie alle anderen Lehrer den Akkordeonunterricht nicht in öffentlichen Gebäude abhalten.

Das hat Gregor Heinrich und Birgit Sablowski dazu veranlasst neue Wege zu gehen. Seit Mitte März werden nun alle Schüler vom Akkordeonverein im Einzelunterricht digital unterrichtet.

Es gibt mehrere Möglichkeiten dies zu tun.

Am häufigsten wird der Akkordeonunterricht mit Video WhatsApp gehalten aber eine bessere Klangqualität haben FaceTime oder Skype .

Nachdem die Schüler sowie die Eltern und die Lehrer anfangs sehr skeptisch waren hat sich der digitale Unterricht mittlerweile etabliert.

Leider fehlt das gemeinsame Musizieren, da die Datenübertragung verzögert ist.

So hoffen wir nun alle, dass in absehbarer Zeit die öffentlichen Gebäude wieder öffnen und Lehrer und Schüler wieder im gleichen Raum sitzen können, um miteinander Musik zu machen. Da wir nicht wissen, wie lange dies noch dauern wird suchen wir d r i n g e n d Räumlichkeiten, wo wir den Unterricht durchführen können. Falls Sie einen geeigneten Raum anbieten können wären wir sehr froh, wenn Sie uns kontaktieren würden: hac-vorstandschaft@online.de.

Trotzdem sind wir alle sehr dankbar über die Möglichkeit, die uns die heutige Technik bietet. Wir vom Handharmonika und Akkordeon Club Bad Krozingen blicken erwartungsfroh in die Zukunft und freuen uns, Sie an unserem Doppelkonzert am 7. November 2020 im Kurhaus in Bad Krozingen gemeinsam mit der Bigband „Streulichter“ begrüßen zu dürfen.






Eindrucksvolle Reise ins Reich der Mitte Konzertreise führte Akkordeon-Orchester mit Spielern des HAC Bad Krozingen nach China


Wie sehr Musik sogar Kontinente und ganz unterschiedliche Kulturen verbinden kann und wie wahre Gastfreundschaft gelebt wird, durfte das Akkordeon-Orchester „4ierVür Innsbruck“ auf seiner 8-tägigen China-Reise erleben, mit dabei auch 11 Spieler und Spielerinnen des HAC Bad Krozingen. So außergewöhnlich wie der Name des Orchesters ist, so außergewöhnlich war auch das Reiseziel. Gegründet hat sich die Formation unter der Leitung von Gregor Heinrich anlässlich des diesjährigen World-Music-Festival in Innsbruck.

Was anfänglich eher visionär erschien, wurde innerhalb kurzer Zeit Realität. Das Orchester bewarb sich für die Teilnahme am Rosengarten-Festival in Wuxi, einer Stadt in der Nähe von Shanghai. In einem Zeitraum von Ende Juni bis zum Abflug am 27. Oktober war die Organisation sicher zu stellen.

So begab sich das Orchester bestens vorbereitet auf eine abenteuerliche Reise, die per Direktflug von Frankfurt nach Shanghai führte und bereits am Ankunftstag wurde abends in einer Musikschule in Shanghai das erste Konzert gespielt. Bestens betreut wurden die Akkordeonisten von einer ortsansässigen Mitarbeiterin von Fiake e.V., einer gemeinnützigen Organisation in Berlin, die sich dem kulturellen Austausch zwischen Deutschland und China verschrieben hat und die als Hauptorganisator der Reise fungierte.

Weitere Konzerte wurden in Wujin und Wuxi gespielt, in Wujin beeindruckte der Konzertsaal, in Wuxi konzertierte man im Rahmen einer Fernsehshow mit Live-Übertragung oder aber im Rahmen des Rosengartenfestivals auf einer Seebühne in den frühen Abendstunden, was den Konzerten eine besondere Atmosphäre verlieh.

Die Begegnung mit ganz unterschiedlichen chinesischen Musikgruppen stellte immer wieder unter Beweis, dass es keine gemeinsame Sprache braucht, um sich zu verstehen. Die Musik macht das auf ihre eigene Weise. Chinesische Gastfreundschaft kam durch diverse Einladungen zu typisch chinesischem Essen in besonderen Räumlichkeiten besonders zum Ausdruck.

Reich beschenkt durch viele Eindrücke, Erlebnisse und Begegnungen kehrte das Orchester am 4.11. wohl behalten in die Heimat zurück. Bleiben werden tausende von Fotos, aber auch neue Freundschaften und musikalische Verbindungen innerhalb der beteiligten Vereine. 4ierVürInnsbruck könnte zu einer dauerhaften Einrichtung werden, man darf gespannt sein.

Zu danken hat das Orchester seinem Dirigenten Gregor Heinrich (Ausbilder im HAC Bad Krozingen), der sehr viel Zeit in die musikalische Ausgestaltung der Reise investiert hat, und selbst die Instrumente in reisetauglichen Zustand versetzt hat. Ein weiterer Dank geht an Susanne Gärtner, Vorsitzende des Akkordeon-Club Kirchzarten, die die Reise perfekt organisierte.


Konzertreise nach China



Der Handharmonika- und Akkordeonclub Bad Krozingen sucht Verstärkung


Wer hat Lust, sich (wieder) einmal musikalisch zu betätigen? Vielleicht schlummert sogar ein Akkordeon in Ihrem Keller. Wir suchen Verstärkung für unser Orchester, das Musikstücke auf dem Niveau „Haupt- bis Oberstufe“ spielt, von leichten Melodien über Popsongs bis zu klassischen Werken. Gerne können Sie uns bei unserem Doppelkonzert am 16.11.19 um 20.00 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen einmal hören. Wir würden uns sehr über Orchester-Zuwachs freuen – sprechen Sie uns an: Dirigentin Birgit Sablowski, Tel. 07634/551790 oder über per mail an: hac-vorstand@online.de.




Akkordeonunterricht


Der HAC Bad Krozingen bietet interessierten Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen an, das Akkordeonspielen zu erlernen.

Es besteht die Möglichkeit, an zwei kostenlosen Schnupperstunden das Instrument auszuprobieren. Ebenso wird für diese Zeit ein Leihinstrument kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Gerne können Sie sich auf unserer Homepage www.hac-bad-krozingen.de umsehen, oder sich unter der Telefon-Nr. 07634-551790 mehr Informationen geben lassen.




Mit Freundschaft zum Erfolg


Zum zweiten Mal haben sich die Hamonika-Freunde Müllheim und das erste Orchester des Handharmonika- und Akkordeonclubs Bad Krozingen sowie ein Ensemble aus Kollnau zusammen-geschlossen, um beim World Music Festival in Innsbruck teilzunehmen. Dieser weltweit größte Wettbewerb für Akkordeonorchester findet alle 3 Jahre in der Hauptstadt Tirols statt und es stellten sich rund 180 Orchester und Spielgruppen aus ganz Europa in verschiedenen Kategorien der Jury.

Die Dirigenten der beiden Orchester, Franco Coali (Müllheim ) und Birgit Sablowski (Bad Krozingen)haben Ihre Orchester wieder für diesen Wettbewerb zusammen geführt und es wurde seit Januar abwechselnd in Müllheim und Bad Krozingen geprobt. Mit Engagement, Fleiß und Ausdauer aber auch viel Freude haben sich die Spieler auf den Auftritt vorbereitet und während der zahlreichen Proben im Teamwork ein super Ergebnis erarbeitet. Mit den Werken „Meditationen und Allegro von Lutz Stark“, „Krakatao von Stefan Hippe“ und dem Satz „Das große Tor von Kiew aus Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski“ trat die Gruppe in der Höchststufe mit insgesamt 27 Orchestern an. Sie erzielten den 12. Platz mit 40,2 Punkten von 50 und erspielten sich das Prädikat “Ausgezeichnet“.

„Fier vür Innsbruck“ (kein Rechtschreib-Fehler!) nennt sich die zweite Gruppierung, die aus Spielern der Orchester Herbolzheim, Kirchzarten, Münstertal und dem 2. Orchester des HAC Bad Krozingen besteht. Sie wurde dirigiert von Gregor Heinrich und auch diese Orchester-Gemeinschaft hat einiges auf sich genommen, um miteinander zu proben und über die Distanz das gemeinsame Projekt zu schaffen. Sie trugen eine neue Komposition von Helmut Quackernack „Hamony Cars“ in der Oberstufe vor und wurden mit dem 14. Platz von 20 Orchestern, 36 Punkten und dem Prädikat „Ausgezeichnet“ belohnt.

Alle Teilnehmer können stolz sein auf Ihre Leistung und den tollen Team-Geist, der sicherlich ein wichtiger Aspekt für den Erfolg ist.


Alle Spieler in Innsbruck



Akkordeon für Senioren


Es ist nie zu spät, ein Instrument zu lernen. Davon ist die Dirigentin des Handharmonika- und Akkordeonclubs Bad Krozingen (HAC), überzeugt. Sie bietet daher einen Akkordeon-Schnupperkurs für Senioren an. Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich. Der Kurs beginnt im Oktober, weitere Informationen erhält man bei der Geschäftsstelle des HAC Bad Krozingen unter Tel: 07634/551790.

Die Senioren „die Spielfreunde“ des HAC musizieren am kommenden Sonntag, 23.09.18 um 15.00 Uhr, beim Fest „Zusammen sind wir Heimat“ auf dem Lammplatz Bad Krozingen.




Die Spielfreunde suchen Mitspieler


Wir sind junggebliebene Akkordeonspieler mit viel Lebenserfahrung und suchen Mitspieler für unsere Gruppe. Wir spielen einfache zweistimmige Lieder mit der rechten Hand und unsere Leiterin Birgit Sablowski spielt den Bass dazu. Im Reportoire haben wir z.B. den Schneewalzer, Rote Rosen, roten Wein, Schwarzwaldmarie und einiges mehr. Wir haben immer wieder mal kleine Auftritte und pflegen die Geselligkeit indem wir 2x im Jahr gemeinsam essen gehen.
Wir freuen uns über Zuwachs!

Tel.: 07634-551790 oder per
EMail: Birgit Sablowski




Unsere Probetermine


Schülerspielgruppe:
montags, 18 Uhr
Jugendorchester:
montags, 18 Uhr
Spielfreunde
(das sind die mit der meisten Lebenserfahrung)
dienstags, 17 Uhr
2. Orchester:
donnerstags, 20 Uhr
1. Orchester:
montags, 20 Uhr Uhr

Lust, mal bei uns reinzuschnuppern? Telefon 07634/551790
Übrigens: Akkordeon ist das einzige Instrument, für das man nie zu alt ist! Auch nicht zum Lernen!

Spielfreunde

Bildunterschrift: Das sind die Spielerinnen und Spieler mit der meisten Lebenserfahrung!
Für ein großes Bild bitte einmal anklicken!





hac-bad-Krozingen.de


Seitenanfang